Der Motor ist weg…

Nun hat auch uns die kriminelle Energie gewisser Individuen erreicht. Unser Bootsmotor wurde geklaut. Zum Saisonende ist für die Diebe hier in Schweden Hochsaison. Die anderen Boote, die in der Nähe liegen, haben ihre Motoren noch, die sind aber auch älter.

IMG_7534
So schick sah er aus…

Die Anzeige bei der Polizei ging ganz einfach online. Zwei Stunden später kam dann ein Anruf und die Polizistin am Telefon fragte noch fehlende Informationen ab und meinte nur, dass man eigentlich nichts dagegen machen kann, außer es so schwer wie möglich zu machen, den Motor abzubauen.

Am nächsten Tag haben wir dann den Diebstahl der Versicherung gemeldet. Wir bekommen ein Formular, das wir ausfüllen müssen und wir sollten dann in ein zwei Wochen mal bei der Polizei anrufen. Es werden jetzt wohl verstärkt Fahrzeugkontrollen gemacht und schon oft hat die Polizei geklaute Motoren wiedergefunden. Wenn nicht, würde die Versicherung den Vorgang dann abschließen und den Wiederbeschaffungswert abzüglich der Selbstbeteiligung auszahlen.

Wir haben jedenfalls im Internet recherchiert und entsprechende Diebstahlsicherungen gefunden, die nicht einfach mit einem Bolzenschneider geknackt werden können. Unser Boot wird nächste Saison wie „Fort Knox“ gesichert. Ärgerlich war nur, dass Uwe heute bei dem schönen Wetter nicht mehr angeln fahren konnte, wie er es eigentlich geplant hatte. Und er musste bis zur Slipstelle am Hafen rudern – war auch nicht spaßig als er die anderen Angler rausfahren sah. Für uns ist nun die Saison vorbei und das Boot wird winterfest gemacht. Aber im nächsten Jahr geht’s wieder raus, entweder mit dem alten (vielleicht wiedergefundenen) Motor oder einem neuen.

Eine Antwort auf „Der Motor ist weg…“

  1. Das ist sehr traurig, wenn einem etwas Wichtiges geklaut wird. Viel Glück für Wieder- oder Neubeschaffung, und dann im nächsten Jahre mindestens ebenso schöne Ausfahrten wie in diesem!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.