Holz, Holz und nochmals Holz …

Unsere 5 großen Pappeln im Wäldchen sollten weg. Sie waren einfach zu hoch und das Risiko von Windbruch war uns zu groß. Außerdem wollen wir neue Nadelbäume nach setzen. Wir beauftragten also einen Aboristen – Baumpfleger. Als er sich die Bäume ansah, meinte er, das wäre kein Problem auch mit den in der Nähe stehenden Häusern, da er und sein Kollege die Bäume Stück für Stück abtragen würden. Am 04. April war dann der große Tag.

P1020946
Hier stehen sie noch

IMG_1421
Sichern und …
IMG_1422
hoch geht’s
IMG_1424
Ein Ast nach dem anderen fällt.
IMG_1438
Er arbeitet sich nach oben in schwindelerregende Höhe.
IMG_1452
Er nähert sich der Krone
IMG_1454
Achtung!!
IMG_1455
Krone fällt!!!
IMG_1466
Nun geht es wieder runter
IMG_1467
Stück für Stück
IMG_1470
Sägen und …
IMG_1471
das nächste Stück vom Stamm fällt.
IMG_1472
Und wieder sägen
IMG_1479
Stamm fällt
P1020949
Das hier wartet jetzt alles auf Uwe.
P1020982
Und er sägt, spaltet und stapelt…
P1020983
War wohl wirklich gut, dass wir sie haben fällen lassen. So gesund sieht das Holz nicht aus.
P1020984
Das muss nun zum Kompostplatz gebracht werden. Zum Glück ist das hier alles kostenlos.
P1020985
Unser neuer Garten-Mitbewohner hat gut lachen. Er braucht nicht zu helfen.
P1020988
Hier sieht man, wie Uwe geschuftet hat.
P1020991
Dieser Stamm wird geschält. Wir brauchen ihn als Umrandung für unseren neuen Vorgarten.
P1020993
Der erste Stamm liegt schon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.