Gemütliches Frühstück am Straßenrand

Heute morgen auf dem Weg zur Arbeit habe ich dieses Elchkalb beim Frühstück überrascht. Es ist vermutlich ein Kalb aus dem letzten Jahr, dass die Elchkuh nun „davon gejagt“ hat, da demnächst sicher das nächste Kalb geboren wird. Nun muss es sich allein um sein Frühstück kümmern. Es war neugierig aber auch ängstlich. In seiner Situation sicher auch gut so.

Elch

 

Eine Antwort auf „Gemütliches Frühstück am Straßenrand“

  1. Danke. dass wir es sehen können. Denn wenn wir bei Euch unterwegs sind, hat es sicher gerade einen anderen Ort gewählt. Wir wünschen ihm viel Glück in seinem Leben und bald die passende Gesellschaft. Allein fressen ist sicher auf Dauer nicht so lustig….. ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.