Die Personennummer – Teil 2

Wir waren uns eigentlich ziemlich sicher, dass es bei Uwe mit der Personennummer keine Probleme geben würde. Denn schließlich hatte er seine Witwerrente aus Deutschland und damit auch eine Krankenversicherung. Bei mir war das etwas anderes. Seit 01.01.2012 sind die Bedingungen für die Erteilung der Personennummer etwas erschwert.

„Die Personennummer – Teil 2“ weiterlesen

Unser erster Besuch

Wir hatten unsere ersten Gäste hier. Eine ehemalige Kollegin unserer Schwägerin Grit war mit ihren Freuden auf dem Weg zum „Peace & Love“ Konzert nach Borlänge. Da Nykroppa auf dem Weg lag, machten sie bei uns einen kleinen Zwischenstopp und blieben bei uns von Sonntagabend bis Montagmittag. Wir hatten viel Spaß und nach unserem gemütlichen Abendessen mit leckeren Sachen vom Grill, machten wir noch einen schönen Spaziergang zum See.

„Unser erster Besuch“ weiterlesen

Midsommar

Erdbeeren gehören einfach zu Mittsommer, aber natürlich nur schwedische. Also haben wir auch welche gekauft, ca. 500 g für 40 Kr (ca. 4,50 € beim derzeitigen Kurs). Allerdings waren sie auch 1A Qualität, keine weichen Stellen, kein Abfall. Aber trotzdem, nächstes Jahr werden wir wohl versuchen, eigene Erdbeeren zu pflanzen. Damit wir von diesen möglichst viel haben, gab es eine Erdbeertorte mit Spühsahne (aus Deutschland, gibt es hier sogar zu kaufen).

… sehen die nicht aus wie gemalt

 

 

 

 

 

 

„Midsommar“ weiterlesen

… ein Traum wird Wirklichkeit

Vor einigen Jahren erlagen auch wir dem Schwedenvirus. Seitdem ließ er uns nicht mehr los. Die Natur, die Ruhe und auch die Menschen faszinierten uns. Jeden Urlaub verbrachten wir in diesem schönen Land. Wir erlebten jede Jahreszeit. Im Februar 2010 kämpften wir uns auf der Fahrt zu unserem Ferienhaus in Arvika durch den schlimmsten Schneesturm der letzten 50 Jahre (lt. schwedischer Tagespresse). Im Frühjahr konnten wir beobachten, wie die Natur förmlich explodierte. Im Sommer genossen wir das Baden in den Mälaren und anderen schönen Seen und freuten uns über reichlichen Fischfang und im Herbst sammelten wir körbeweise Pilze. Wir fühlten uns hier so wohl, dass der Wunsch, hier auch zu leben, immer größer wurde. Im Sommer 2011 kauften wir uns ein typisches Schwedenhaus. Wir haben lange danach gesucht, aber dann war es Liebe auf den ersten Blick.

Jetzt leben wir unseren Traum.

Was wir dabei alles so erleben, wollen wir hier erzählen.

Nationalfeiertag

Am 6. Juni feiert Schweden seinen Nationalfeiertag. Auch bei uns in Filipstad waren einige Veranstaltungen geplant. Unter anderem gab es eine Oldtimerausstellung. Das waren alles liebevoll restaurierte Autos, Motorräder, Mofas und sogar motorbetriebene Fahrräder.

Für die Kinder fand ein Juniorenlauf statt. Alle waren mit Begeisterung und großem Ehrgeiz dabei. An der Strecke wurden sie laut angefeuert.

Der Lauf beginnt.

 

„Nationalfeiertag“ weiterlesen

Ein Umzug kann auch ein Abenteuer sein

Unser Umzug von Berlin

nach Nykroppa

 

Wir hatten unseren Umzug so gut es ging vorbereitet und geplant. Er war für das Himmelfahrtswochenende 16.05. – 20.05.2012 vorgesehen. Der LKW ein 7,5-Tonner von Hertz war auch gebucht und als Notreserve noch ein Anhänger für den PKW. Wir wollten den Umzug allein mit Hilfe unserer Kinder und unseres Freundes Michél bewältigen, der sich mit Uwe beim LKW Fahren abwechseln wollte. „Ein Umzug kann auch ein Abenteuer sein“ weiterlesen