Die Vorarbeiten für den Anbau

Wir planen einen Anbau für unser Haus, der von der Grundfläche gesehen größer ist, als unser jetziges Haus.

In den letzten Wochen und Monaten haben wir viel Zeit in die Planung und Vorbereitung unseres größten Projektes gesteckt. Wir haben gemessen, gerechnet, gezeichnet usw. Jetzt haben wir die Baugenehmigung und den Startbescheid.

Ein paar Eindrücke von den Vorarbeiten, die Uwe nur mit dem Spaten erledigt hat. Irgendwann hat er aufgehört, die Schubkarren zu zählen, die er in unseren kleinen Wald gefahren hat, um dort den Boden auszugleichen.

26.09.2019

26.03.2020
26.03.2020
26.03.2020
28.03.2020
01.04.2020
01.04.2020
01.04.2020 Hier hat er die ganze Erde hingefahren.
10.04.2020
15.04.2020, 11 Uhr  Es geht der Treppe an den Kragen
15.04.2020
15.04.2020
15.04.2020 Und so sah die Treppe abends um 19 Uhr aus. Der Beton ist unglaublich hart. Was haben die da bloß zusammengemischt.
30.04.2020 Probleme dürfen natürlich auch nicht fehlen. Als Uwe die Abwasserleitung freigelegt hatte, sah er dass sie zerbrochen war. Doch anstatt sie zu reparieren, hatte irgendein Pfiffikus einfach nur Bretter rangestellt und draufgelegt und dann Steine und Erde drüber geschüttet. Als ob das halten würde. Für den Abend hat Uwe dann improvisiert.
01.05.2020 Im Baumarkt haben sie uns dann doch tatsächlich Teile als zusammenpassend verkauft, die natürlich nicht zusammen passen. Aber 80 km bis zum Bauhaus waren uns zu weit, um dem Verkäufer die Sachen zurückzugeben.
02.05.2020 Also musste Uwe wieder improvisieren. So muss es jetzt bleiben, bis die Abwasserleitung im Zuge des Baus neu verlegt wird,
03.05.2020 Uwes Kampf mit der Treppe. Mehr war nicht möglich.

Eine Antwort auf „Die Vorarbeiten für den Anbau“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.