Herausforderungen

Es hätte so schön sein können. Doch wie so oft warteten unerwartete Überraschungen auf uns. Mit Steinen im Boden haben wir gerechnet, aber mit einer solchen Anzahl und solch großen Exemplaren dann doch nicht.

Minibagger und Radlader, die wir ausgeliehen haben, haben hart gekämpft. Doch ohne schwere Technik ist das nicht zu schaffen. Auch wissen wir nicht mehr, wohin mit dem ganzen Aushub. Es ist ja leider kaum Muttererde dabei. Auf unserem anderen Grundstück haben wir bereits den Blumenhang mit dem verwendbaren Aushub vorbereitet. Doch wenn wir noch höher gehen, haben wir eine Rodelbahn.

Doch beginnen wir am Anfang.

Der Platz für den Drainagesand ist vorbereitet

Uwe hat die Vorbereitungen für den Meterstrich abgeschlossen.
Jetzt kommt die Schlauchwaage zum Einsatz – für mich (Beate) zum ersten Mal :), doch Uwe ist zuversichtlich, dass ich das hinbekomme.
Uwes Helferlein rücken an.
Das wird ein Spaß
.
Na dann kann es ja losgehen.
.
Nur große Steine…
.
Er lacht noch, dann ist ja alles noch in Ordnung.
Für die Feinarbeiten muss auch der Spaten ran.
Verdiente Nachtruhe
Es ist immer noch soviel da.
Steine, Steine und nochmals Steine.
Uwe gräbt die Drainage frei.
Nach getaner Arbeit steht die Reinigung an.
Eine komplette Schicht nur aus Steinen.
Fertig zum Abholen.

Obwohl das Wetter nicht so baufreundlich war, hatte Uwe viel Spaß beim Buddeln

Jetzt haben wir Kontakt zu einer Tiefbaufirma aufgenommen. Es sind ja immer noch ca. 100 m³ Boden auszuheben.

 

 

 

 

2 Antworten auf „Herausforderungen“

  1. Mein lieber Scholli!!
    Solch ein Ausgrabe-Abenteuer hättest Du hier wohl so leicht nicht gehabt!!
    und dass es Spass macht mit solchen tollen Geräten,
    „das sieht ja ein Blinder mitm Krückstock“!!!
    (in meiner Kindheit und Jugend „Berliner Schnauze“)

    das wird ein schöner und spannender Sommer für mich, mit s o l c h e m Heimkino…….

  2. God dag,
    Hat mich gefreut das ick einen kleinen Beitrag für euer kleines Paradies leisten konnte(dürfte). Viel Spaß beim bauen. 😊
    Lg Matze 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.